Hamburger Abendblatt

Archiv für das Tag 'Landwirtschaft'

Wie die Kuh auf die Schokolade kam

14. Juni 2013

Produkt: Milka-Schokolade. Ort: Lörrach. Entfernung: 816 Kilometer.

AO3A5624Wo nur ist die lila Kuh? Statt Glockenläuten schallt mir Motoren- und Lüfterlärm entgegen, als ich die Produktionshalle für die Milka-Alpenmilchschokolade in Lörrach betrete. Rohre, die aus Wänden kommen, Rohre, die in Wänden verschwinden. Dazu Tanks und sich drehende Walzen, Metalltreppen, hier und da ein Bildschirm, auf dem Zahlen flackern.

Den ganzen Beitrag lesen »

Süße Verführung

16. Mai 2013

Produkt: Zucker. Herkunft: Uelzen. Entfernung: 95 Kilometer.

Bis zu 18 Stunden am Tag. Viel Schlaf bekommt Hans Hinrich Schulz in diesen Tagen nicht. Der Landwirt sitzt die meiste Zeit auf seinem Traktor. Hinter sich her zieht er eine moderne Drillmaschine. 72.000 Euro teuer war sie. 18 kleinen Reihen hebt sie aus. Alle zwanzig Zentimeter lässt sie eine kleine blaue Pille gut zwei Zentimeter im Boden verschwinden. Schulz sät Samen von Zuckerrüben aus. Das Feld liegt ein paar Kilometer nördlich von Uelzen, einer der wichtigsten Produktionsstätten der Nordzucker AG. Von dort stammt unser Zucker.

Den ganzen Beitrag lesen »

Wo der Apfel noch in Ruhe reifen darf

1. Mai 2013

Produkt: Äpfel. Herkunft: Twielenfleth im Alten Land. Entfernung: 46 Kilometer.

Nachmittägliche Ruhe liegt über dem Alten Land. Auf dem Deich flanieren Spaziergänger und genießen einen der ersten Frühlingstage. Hochhausgroße Containerschiffe gleiten die breite Elbe hinauf nach Hamburg. Abendblatt-Fotograf Bertold Fabricius und ich sind mit Susann und Claus-Harry Eckhoff verabredet. Ihr Obsthof liegt – wie so viele hier – direkt an der schmalen Straße, die kilometerlang der Deichlinie folgt. Um zur Lagerhalle zu kommen, müssen wir am Wohnhaus vorbeigehen. Direkt hinter der Halle beginnen dann die Felder.

Den ganzen Beitrag lesen »